Unsere TFG Trainingsgruppe umfasst mittlerweile 11 Schüler. Sieben davon fahren schon eine gute Technik. Das ist immer noch unser Hauptaugenmerk.

30. April           Wassertraining 14:30 bis 16:00 Uhr

2. Mai               Boote für Ginsheimer Regatta vorbereiten und Laden  14:30 Uhr

3. und 4. Mai     Ginsheimer Regatta für alle bootssicheren Paddler

24. und 25. Mai   Lampertheim

31. Mai./1.Juni     Wiesbaden

7.-9.Mai Pfingstcamp Bootshalle Trainingslager

14. Juni              Spargellauf

21./22. Juni        Kleinheubach evtl. schon ab 19.Juni., Möglichkeit für die Eltern zum Kurzurlaub

Saisonhöhepunkt Süddeutsche Meisterschaft 4.- 6 Juni Sandhofen

19. und 20. Juli     Langenprozelten

 

 WSV Lampertheim Trainerbesprechung Kanurennsport

„Nach der Saison ist vor der Saison“ diese Aussage trifft auf viele Sportarten zu. Nachdem die ersten Ehrungen vorbei sind, war es auch für die Trainer Zeit ein Resümee der letzten Saison zu ziehen. Cheftrainer Dieter Brechenser war soweit zufrieden, obwohl es eine schwierige Saison war.

Bei einer Trainerversammlung wurden die Weichen für die kommende Saison gestellt, dabei waren sich die Trainer einig, daß man die Nachwuchsarbeit im Verein weiter ausbauen will.
Nachdem die Talentsuche 2013 sehr erfolgreich war, heißt es nun noch weitere motivierte Sportler zu finden. Der Grundstock ist da, es fehlen noch die jungen Cracks um die Mannschaftsboote zu vervollständigen. Besonders die Altersgruppe 9 bis 12 Jahre, weiblich wie männlich ist ausbaufähig. Die Strukturen sind vorhanden. Vier lizenzierte Trainer warten darauf weitere Talente in die Teams zu integrieren. Auch die Betreuung durch eine Physiotherapeutin ist weiterhin gewährleistet. Nach dem neuen Konzept wird im Schülerbereich viel Wert auf rumpfstabilisierende Maßnahmen gelegt. Die Kinder werden behutsam, aber konsequent auf ein späteres leistungsorientiertes Training vorbereitet. Denn nur so bleibt man bis ins hohe Alter verletzungsfrei. Einer der WSV- Sportler hat es 2013 in fünf Monaten von der Talentaufbaugruppe in die Talentfördergruppe und zeitgleich in den Wettkampfkader geschafft. Lohn war ein hessischer Meistertitel.

Sportfest mit Talentsichtung am 7.12.2013 und Athletikwettkampf 2.2.2014

In der Hans Pfeifer Halle findet von 11:00 bis 16:00 ein Sportfest mit Talentsichtung statt. Um das Training der jungen Kanuten nicht so einseitig werden zu lassen, hat der Deutsche Kanuverband die Athletikdisziplinen in Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln kreiert. Standweitsprung, Parcourlauf oder Ballweitwurf sind einige der Disziplinen. Diese sind geeignet um Sporttalente zu erkennen. Natürlich kommen auch unsere Paddelergometer zum Einsatz. Da sind genügend Vergleichswerte vorhanden um die Sportler in Talent-Kategorien einzustufen. Alle Grundschulen in Lampertheim und Bürstadt haben dafür Einladungen bekommen.
Weiter geht es dann am 2. Februar 2014. Da lädt der WSV Lampertheim alle Kanuvereine zu einem Athletenwettkampf ein. Da können sich die lampertheimer Talente mit anderen Kanuten messen.
Diese Wettkämpfe und die Trainingsleistungen entscheiden dann in welche Leistungsgruppe die einzelnen Sportler kommen. Das heißt dann Oster-Trainingslager am Gardasee oder auf dem heimischen Altrhein.

Regattatermine stehen fest.
Bei der Trainersitzung wurden auch die Regattatermine festgelegt. Natürlich sind die Meisterschaften die erklärten Ziele der erfolgsverwöhnten Paddler vom Wassersportverein.

Nachdem 2011 mit den Talentfördergruppen Kanurennsport in Lampertheim angefangen wurde, glaubte niemand dass sich der Erfolg so schnell einstellen würde. Von den ersten Talenten die ausgebildet wurden ist 2013 Patricia Herrmann in den hessischen D-Kader gekommen und hat auf der Süddeutschen Meisterschaft einen dritten Platz  erreicht. Teilnehmer der ersten Stunde sind auch Lisa Forg und Bastian Lulay. Lisa hat auf der Süddeutschen auch einen dritten Platz erreicht und auf der hessischen Meisterschaft hat sie zwei Titel geholt. Nach dem süddeutschen Titel hat Bastian auf der Hessischen im Viererkajak einen weiteren Titel geholt.

Im zweiten Jahr sind die Schülerinnen Ricarda Lulay, Julia Nonato-Reichert, Lea Custodis und Sarah Bauer. Sie starteten zum ersten Mal auf den hessischen Meisterschaften und sie holten 2. Titel, einen Vizemeister und zwei dritte Plätze.  

Im ersten Jahr sind die Youngster Yanek Sobolla, Philipp Reiber, Heiko Graef und Lukas Schühle. Nach fünf Monaten Ausbildung bei der Talentfördergruppe starten auch sie zum ersten Mal auf einer Meisterschaft und erreichten einen Hessenmeister und einen dritten Platz. Philipp Reiber war der einzige des Förderteams der sein Einerrennen gewonnen hatte.

Insgesamt waren die Talentförderschüler Kanurennsport des Lessing-Gymnasiums an vier Hessenmeistertiteln, drei Vizemeister und an zwei dritten Plätzen dabei.

Erst vier Wochen dabei ist Franka Thierfelder und schon startet sie auf der Schüler-Regatta in Sandhofen. Da wächst ein weiteres Talent heran.

Alle genannten Sportler wurden in den hessischen E-Kader berufen und sind mächtig Stolz darauf. Und sie freuen sich auf neue Herausforderungen.   

 

Zu unsere dritten Aktion der Talentförderung trafen sich 14 Schüler und 2 Trainer im Lampertheimer Hallenbad. Nach dem die verschiedenen Boote, Poloboot, Wildwasserboot und Schülerboot getestet wurden kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Copyright 2011 Schulsport TFG/TAG. WSV-Lampertheim
Free Joomla Theme by Hostgator