Der Ehrenabend war sehr gut besucht und die 1. Vorsitzende Erika Gabler konnte mit Stolz auf die hervorragenden Leistungen der Rennsportler und Kanu-Polo-Spieler zurückblicken. 43 Sportler konnten ausgezeichnet werden – das Ergebnis einer hervorragenden Nachwuchsarbeit, gut ausgebildeter und motivierter Trainer, motivierter Sportler, zahlreicher Unterstützer und Sponsoren sowie engagierter Eltern. Wir haben eine der größten Rennmannschaften in Süddeutschland und holten bei den Hessenmeisterschaften den Löwenanteil der Medaillen nach Lampertheim. Unsere beiden Ausnahmeathletinnen Annika Adler und Emily Bildat konnten erneut mit dem U21- Damen-Kanu-Polo-Team Europameisterinnen werden. Die Ehrungen wurden von Dieter Brechenser und Rainer Vetter vorgenommen und alle Sportler erhielten ein Präsent.

Eine Besonderheit war, dass an diesem Abend Dank der Spende von Frau Fath (Andreas Apotheke) die komplette Rennmannschaft mit einheitlichen Trikots ausgestattet wurde – der Verein sagt hierfür recht herzlich „Dankeschön“.

Viel Betrieb herrschte auf dem Gelände des Wassersportvereins am 21. Oktober.

Ob am Altrheinufer, vor und in den Boxen, im Saal oder unter dem Dach - überall waren fleißige Hände an der Arbeit.

Der Vorstand bedankt sich nochmals bei allen Helfern für die Unterstützung!

     
                  
 
     
     
     
     

 

Großer Andrang herrschte wieder beim Vatertag des WSV Lampertheim, der traditionell als Familientag gefeiert wurde und Etwas für die ganze Famile bot.

Bereits kurz nach 10 Uhr füllte sich das Vereinsgelände mit zahlreichen Gästen und um die Mittagszeit waren praktisch alle Plätze besetzt.

Auch das Ausleihen von Canadiern für eine Tour auf dem Altrhein, die Kletterwand und eine Slackline fanden viel Zuspruch.

Um das leibliche Wohl kümmerte sich der Kulturausschuss mit Spezialitäten vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie kühlen Getränken.

   
Viele Besuch auf dem Vereinsgelände  

 Paddeln auf dem Altrheim

 

 

     
     

 

Am Samstag, den 19. August, fand das traditionelle Sommerfest beim Wassersportverein statt.

Das Canadierrennen für Freizeitmannschaften, das bereits seine 20. Auflage erlebte, verzeichnete 22 teilnehmende Mannschaften in 3 Klassen. Die Rennen, moderiert von Fritz Röhrenbeck, dauerten von 13.00 bis 18.30 Uhr.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten die Organisatoren Thomas Wernz und Rainer Vetter Preise an alle Teams aushändigen.

 

 

         
Livemusik mit der Showband Remember        
In einer Musikpause gegen 22.00 Uhr wurde noch ein Feuerwerk abgebrannt.   

 

 

Der Kulturausschuß hatte für das leibliche Wohl gesorgt. Ob Grill, Kaffee- und Kuchenbar, Getränkestand oder Cocktailbar - überall herrschte großer Andrang und bereits gegen 20.00 Uhr waren alle Speisen ausverkauft.

Musikalisch beschlossen wurde die Veranstaltung durch DJ Rik.

Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz zum Gelingen beigetragen haben!

 

 

 

Bei strahlendem Sonnenschein konnte die 1. Vorsitzendes des WSV Lampertheim, Erika Gabler, die zahlreich erschienenen Mitglieder, Freunde, Vertreter aus der Politik und von der Presse auf dem Vereinsgelände am Lampertheimer Altrhein begrüßen.

Die Bilanz für das zurückliegende Jahr 2016 war wieder einmal imponierend. Der Dank dafür galt neben den Sportlern auch den Trainern, Eltern und natürlich auch den Sponsoren, die diese Erfolge möglich machten.

Dieter Brechenser für den Rennsport und Rainer Vetter für Kanupolo gaben einen Ausblick auf die Saison 2017, die wieder viel Arbeit aber hoffentlich auch neue Erfolge bringt.

Im Anschluss wurden 2 neue Boote getauft. Die Saisoneröffnung klang mit einem gemütlichen Zusammensein bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem aus, das durch den Kulturausschuss organisiert wurde.

  
Die Sportler des WSV Lampertheim   Erika Gabler bei ihrer Begrüßung
 
Blick auf die zahlreichen Gäste   Bürgermeister Gottfried Störmer bei seinem Grußwort

 

 

2 Bootstaufen und viel Betrieb auf dem Altrhein

 

 

Copyright 2011 Aktuelles. WSV-Lampertheim
Free Joomla Theme by Hostgator