Einladung zur Mitgliederversammlung des

Wassersportverein Lampertheim 1929 e.V.

 

Liebe Mitglieder!

 

Zur Mitgliederversammlung am Freitag, den 8. März 2024 um 19:30 Uhr laden wir euch recht herzlich ein. Sie findet in unserem Saal, Albrecht-Dürer-Strasse 46 statt.

Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen.

Tagesordnung:

TOP 1:   Begrüßung

TOP 2:   Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit

TOP 3:   Genehmigung der Tagesordnung

TOP 4:   Geschäftsbericht

TOP 5:   Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

TOP 6:   Sportbericht und Bericht aus den Abteilungen

TOP 7:   Entlastung und Ergänzungswahl des Vorstandes

(1. Vorsitzender, Schatzmeisterin, Mitgliederverwaltung, Sportwart, Getränkewart, Pressewarte, Kassenprüfer/Ergänzung)  

TOP 8:   Beitragserhöhung 2025

TOP 9:   Haushaltsplan

TOP 10: Veranstaltungen

TOP 11: Anträge

TOP 12: Verschiedenes

 

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 1. März beim Vorstand eingereicht werden.

 

Lampertheim, den 08.02.2023

DER VORSTAND

(Rainer Vetter)

1.Vorsitzender

Traditionell am ersten Samstag im November führte der WSV Lampertheim seinen Ehrenabend in der Wassersporthalle durch.

Nach einer kurzen Begrüßung bat der 1. Vorsitzende Rainer Vetter die zahlreich erschienenen Jubilare auf die Bühne. Für 10, 25 und 40 Jahre erhielten die Geehrten eine Urkunde, die Ehrennadel sowie ein kleines Präsent.

Für 50 Jahre wurde neben Ehrennadel und Präsent mit der Urkunde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Ein besonderes Ereignis waren gleich 2 Mitglieder, die auf die stolze Dauer von 60 Jahren Vereinszugehörigkeit zurückblieben können. Hans Schall und Hans Volk erhielten neben Urkunde und Präsent noch eine besondere Ehrengabe in Form einer gravierten Glastrophäe.

Danach übernahm Sportwart Dieter Brechenser die Ehrungen der erfolgreichen Sportler für das Jahr 2023. Geehrt wurden 23 Sportler, die entweder Hessenmeister oder Dritter bei der Süddeutschen Meisterschaft wurden.

Diese Erfolge sind nicht möglich ohne die Hilfe der Eltern, aber es braucht auch den Einsatz vieler Trainer, die deshalb auch durch den Vorsitzenden noch entsprechend geehrt wurden.

Die 2. Vorsitzende Erika Gabler ließ es sich nicht nehmen, für den im Moment stattfindenden Umbau der Vereinsräume den vielen ehrenamtlichen Helfern zu danken. Stellvertretend bat sie Kevin Marzahn noch oben und überreichte ihm ein Präsent für seine unzähligen geleisteten Stunden.

Ausklingen ließ man den Abend mit einem von Nico Kruczek und Andreas Herrmann vorbereiteten Imbiß und geselligem Beisammensein von Jung und Alt.

Jubilare:

Erik Messirek, Ralf Kirchenschläger, Carmen Geppert, Helmut Windecker, Philipp Reiber, Matheo Herrmann, Nils Miksch (10 Jahre)

Doris Redig, Valentina Heuberger, Alexander Kern, Anja Edler, Lukas Marius Lutz, Isolde Lutz, Erwin Schäfer, Oliver Griesheimer, Erich Griesheimer, Ute Griesheimer, Regina Kruczek, Bianca Heiler, Patrick Will (25 Jahre)

Adolf Feuerstein, Joachim Stapler, Inge Wiegand, Ingrid Thomas, Monika Weber, Monika Göllner, Ortrud Barthelme,  Hildegard Gallei, Marcus Morino (40 Jahre)

Karl Heinz Weyand, Horst Halbauer, Claudia Kirchenschläger, Doris Huthmann-Kutzner, Rainer Bauer (50 Jahre)

Hans Schall, Hans Volk (60 Jahre)

Sportlerehrung:

Jan Brechenser, Marco Brechenser (Leistungsklasse)

Matteo Lunkenbein, Jonathan Hinz, Matheo Herrmann (Junioren)

Alessandro Paterna,  Lenny Schüttler, Paul Gutschalk (Jugend)

Lilly Steger, Jan Ringel, Henrik Stiller,  Sebastian Sand,  Leonard Persson,  Felix Pott , Leon Brauch, Mael Müller, Niklas Stiller, Elouan Müller, Joshua Kirchner, Emil Seibert, Miriam von Allwörden, Greta Seibert, Frida Seibert (Schüler)

Trainer:

Dieter Brechenser, Jan Brechenser, Sven Seibert, Carsten Boller, Fabian Ringel, Bastian Lullay, Patricia Altamore (Rennsport)

Carmen Geppert, Patricia Altamore (Kinderturnen)

Angela Samson, Silvia Berechenser (Bodyforming)

Hans Schlatter (Rückengymnastik)

 
Die geehrten Jubilare   Blick auf die geehrten Sportler

 

Große Ehre für Peter Horstfeld vom WSV Lampertheim!

Anläßlich des Festaktes zum 75jährigen Bestehen des Hessischen Kanuverbandes in Wiesbaden wurde er für seine herausragende Förderung des Kanurennsports in Hessen mit der neu geschaffenen Helmut-Scholze-Ehrengabe ausgezeichnet.

Peter Horstfeld war viele Jahre Vorstandsmitglied beim WSV Lampertheim, seit über 20 Jahren ist er Ressortleiter Kanu-Rennsport und Referent für Kanu-Marathon im HKV. Er ist seit 50 Jahren Lizenztrainer, erwarb 1984 die B-Lizenz und 1991 seine A-Lizenz. Seine erfolgreichste Sportlerin war Olympiasiegerin Nicole Reinhardt.

Er ist seit Jahrzehnten als Kampfrichter und Jurymitglied im Einsatz. Seit 1995 ist er Regattaleiter in Lampertheim und war viele Jahre Landestrainer im HKV. Aktuell ist er noch Mitglied der Sportkommission der Stadt Lampertheim.

Benannt ist der Preis nach dem langjährigen und leider verstorbenen HKV-Präsidenten und Ehrenpräsidenten Helmut Scholze.

Der WSV Lampertheim gratuliert Peter Horstfeld ganz herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung.

Am letzten Samstag im Oktober fand beim Wassersportverein wieder ein Arbeitseinsatz statt. Viele fleißige Helfer reinigten das Vereinsgebäude und die Außenanlagen, Hecken wurden zurück geschnitten und mehrere Anhänger Grünschnitt und sonstiger Mülle entsorgt. Außerdem wurden unter dem Klettergerüst Holzhackschnitzel aufgefüllt.

Im Anschluß gab es Essen und Getränke zur Stärkung.

Der WSV bedankt sich bei allen Helfern recht herzlich!

   
     
   
   
   

 

Der Wassersportverein Lampertheim veranstaltete am 3. Oktober seinen Saisonausklang auf dem Vereinsgelände am Altrhein, verbunden mit einem Empfang für seine erfolgreichen Sportler und der Taufe neuer Kajaks.

Der 1. Vorsitzende Rainer Vetter begrüßte die zahlreichen Sportler, Angehörige und Vereinsmitglieder. Ein besonderer Gruß galt den Vertretern der Stadt Lampertheim, 1. Stadtrat Marius Schmidt und Stadtrat Hans Schlatter sowie vom Hessischen Kanuverband dem Vizepräsident Leistungssport Thomas Sommer.

In einem kurzen Rückblick ging er auf die zahlreichen Regatten des Jahres ein.

Besonders der Umbau der ehemaligen Gaststätte zu Jugend- und Vereinsräumen verursachte neben der vielen Arbeit auch nicht unerhebliche Kosten. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an die vielen ehrenamtlichen Helfer sowie die Stiftung „Anpfiff Jugendraum“, die den Umbau unterstützten.

Marius Schmidt betonte in seinen Grußworten die Bedeutung des Vereins für die Nachwuchsbetreuung im Rahmen der Kanuakademie sowie die ehrenamtliche Tätigkeit im sportlichen Bereich.

Sportwart Dieter Brechenser stellte dann die vielen Sportler vor, die Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften in Köln sowie den Hessischen Meisterschaften errungen hatten.

Besondere Erwähnung fand Femke Rupf, die nach der DM vom Deutschen Kanuverband in das Aufgebot für die Olympic Hope Games im polnischen Poznań berufen wurde und dort für Deutschland 2 Silber- und eine Bronzemedaille erringen konnte.

Im Anschluss erläuterte Dieter Brechenser noch die neuen Schülerboote, die aufgrund der großen Anzahl von Nachwuchssportlern angeschafft wurden. Möglich wurde der Kauf durch eine Spende der Volksbank Darmstadt-Südhessen und der finanziellen Unterstützung der Stadt Lampertheim im Rahmen der Vereinsförderung.

Eines der Boote wurde im Gedenken an den langjährigen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Hans Götz auf dessen Namen getauft. Als Taufpate agierte sein Sohn, ehemaliger 1. Stadtrat und Ehrenmitglied des Wassersportvereins, Fritz Götz.

Nach der Taufe der neuen Boote gab es noch einen kleinen Imbiss und Getränke für die Anwesenden. 

 
1. Stadtrat Marius Schmidt beim seinen Grußworten   Sportwart Dieter Brechenser mit den erfolgreichen Sportlern
 
Die neuen Schülerboote   Fritz Götz bei der Bootstaufe

 

Copyright 2011 Aktuelles. WSV-Lampertheim
Free Joomla Theme by Hostgator